Wichtiger Hinweis

Finanzämter lehnen die Kostenschätzung häufig mit dem Verweis auf “nicht ausschließlich beruflich genutzte Kleidung” ab. Hier sollten Sie auf alle Fälle Einspruch einlegen. Es ist in vielen Fällen eine Einzelfallentscheidung, ob es sich um Berufskleidung handelt oder nicht.

So kann es sein, dass die Logo-Größe der Firma auf einem Hemd oder Polo-Shirt maßgeblich zur Anerkennung ist. Wenn das Finanzamt (oder der Veranlager) dies nicht weiß, wird es die Reinigungskosten ablehnen.

Weitere Hilfe erhalten Sie von unserem Partner steuerKNACKER Lohnsteuerhilfeverein e.V.

steuerKNACKER Lohnsteuerhilfeverein e.V.